A left at Albukerky

a workshop by Darija Medić

A left at Albukerky ist ein Workshop, der die Tiefen der Black Box namens GPS-Naviagations-Systeme durchleuchtet. Wir installieren Navit, ein Open Source Navigationsprogramm, verwenden und manipulieren es. Während des Workshops untersuchen wir künstlerische Praktiken, die mit GPS Technologien arbeiten und Fragen zum Thema technologische Naturalisierung aufwerfen. Durch die Open Source Software generieren wir eigenwillige Arten um Routen und Wegstrecken zu verlängern. Navit basiert auf OpenStreetmaps (ein freier und veränderbare Plan der Welt) und kann auf allen Plattformen installiert werden, so auch TomTom, Garmin, Navman und Android.

—————————————————————————————————————————

pictures from the previous workshop
belgrade, 10. 06. 2011.


Written by napravime on April 24th, 2011

Tagged with , ,

about the festival

Teach you , Teach me! Erforschung von Gegenwart und Möglichkeiten der alternativen Nutzung von Technologien im Alltag

Das “make me eclectic” Festival bietet eine Reihe von Workshops über das Bauen und Verwenden von verschiedenen DIY-Electronic Anwendungen und ermöglicht im Zuge dessen eine kritische Reflexion über die Präsenz und Funktion von Technologie im öffentlichen Raum. Die Workshops sind sowohl für technikversierte Frauen und Mädchen, als auch für Interessentinnen ohne besondere Vorkommnisse geeignet. Künstlerinnen und Aktivistinen, die sich im Umfeld von selbstorganisierten Initiativen aufhalten, lehren und lernen in verschiedenen Bereichen, die über das Hörbarmachen von Elektromagnetischen Wellen bis zur Umwidmung von GPS systemen und das selbst- erzeugen von Solar Energie reichen. Die Workshops werden während der beiden Tage nach dem Prinzip “jede lehrt jede” durchgeführt und mit dem Potential, das in alltäglicher Technologie liegt, gespielt.

Durch einen Zugang, der an der Schnittstelle von Technologie, Kunst und Aktivismus liegt, wird hinterfragt, was uns oft durch Technologie als selbsterständlich gegeben und vorgeschrieben scheint.
Die Workshops dienen dazu, die Teilnehmerinnen zu ermutigen und zu ermächtigen, selbst mit alltäglicher Technik umzugehen und sie für ihre Zwecke einzusetzen. Es wird keine spezielle Vorbildung erwartet, sondern Neugierde und Interesse, wie man Technologie umwerten und modifizieren kann.
Die Zielgruppe sind primär Frauen, Mädchen und Transgender mit Erfahrung im aktivistischen Bereich und einem Interesse an Kunst und Technologie. Die Teilnehmerinnen müssen nur das gemeinsame Interesse, in die “black box” einzubrechen, Einblicke in das “Wunder Technik” zu gewinnen und eine Begeisterung dafür, neue Dinge zu lernen, mitbringen.
Ziel des Festivals ist es ausserdem, ein Netzwerk aufzubauen, das ähnlich gesinnte Frauen international verbindet und gemeinsames Arbeiten, gegenseitige Unterstützung und Wissenstransfer ermöglicht.
Die Workshops finden während 3 Tage in 2 Räumen im Museumsquartier statt. Das Hauptprogramm ist für nur Frauen und Transgender. Das Abendprogramm ist für alle geöffnet.

Written by napravime on April 24th, 2011

Solar

a workshop by Selena Savić

Der Solar Workshop bildet einen Experimentierrahmen um handgemachte Solarzellen herzustellen. Durch unterschiedliche Materialien wie zerbrochene Glasscherben, Himbeeren und Titanium Dioxid bauen wir Do-It-Yourself Solarzellen, um bis zu 0,4 Volt zu generieren. Gemeinsam testen wir die Stärke unserer Zellen und verbinden sie um kleine Geräte mit Strom zu versorgen. Vom Stromnetz unabhängig können diese Geräte nun autonom funktionieren, wodurch sie sich ausgezeichnet für Installationen im öffentlichen Raum eignen.

—————————————————————————————————————————

photos from the previous workshop
belgrade, 13. 06. 2011.


Written by napravime on April 25th, 2011

Tagged with ,

FireStats icon Powered by FireStats